Der Vorstand der Gesellschaft für Forensische Schriftuntersuchung (GFS) e. V. lädt Sie alle vom 19.06. - 22.06.2019 zu unserem XI. Kongress in Nürnberg ein.
Es ist ein anspruchsvolles Programm entstanden, wofür wir uns besonders bei den Moderatoren und Referenten für ihr Engagement sowie ihre Beiträge bedanken.
Als Veranstaltungsort haben wir eine Stadt im Zentrum des deutschsprachigen Raumes gewählt und uns für ein Tagungshotel (https://www.schindlerhof.de/) entschieden, welches einen idealen Rahmen für die gewachsene Kollegialität in unserer Fachgesellschaft schafft. Unser Bestreben ist es, diesen kollegialen Umgang, den wir auch bei der Diskussion streitiger Themen miteinander pflegen, noch weiter zu vertiefen. Insbesondere das Begleitprogramm am Mittwochabend und Freitagabend bietet sehr gute Gelegenheiten, dieser freundschaftlichen Kollegialität Raum zu geben.
Kommen wir zurück zu unserem Kongressprogramm. Eine lebendige Disziplin bedarf der Möglichkeit des Studiums und der Ausbildung im Bereich der Kriminalistik bzw. Forensik. Hierzu wird uns der frühere Präsident der GFS Herr Dr. Pfefferli mit seinen Referenten informieren.
Weiterhin wird uns das langjährige Ehrenmitglied der GFS Herr Philipp mit seinen Referenten einen Eindruck von der Vielfalt der praktischen Aufgaben und insbesondere deren Lösungen geben.
Der aktuelle Stand der Technik im Bereich der Schriftuntersuchung wird durch Beiträge von Marktführern der technischen Ausstattung und praktischen Vorführungen forensischer Geräte präsentiert.
Auch die Themen des Sachverständigenrechtes haben wir mit Bedacht ausgewählt. Sie stehen für die verschiedenen Facetten unseres beruflichen Alltags und sollen unseren Überblick und das eigene Vorgehen schärfen.
Nehmen Sie dieses fachliche Angebot und die Möglichkeit zu einem persönlichen Austausch an, unterstützen Sie unsere Fachgebiete und deren verantwortliche Vertretung durch Ihre aktive Teilnahme an dem XI. Kongress der GFS in Nürnberg.
Wir sind sicher, einen anspruchsvollen, aber auch angenehmen Kongress vorbereitet zu haben. Seien Sie dabei, lassen Sie sich darauf ein!
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!
im Oktober 2018